Helfervereinigung Nordhorn e.V.

Was macht die Helfervereinigung Nordhorn e.V.?

Wir sind die Vereinigung der Helfer und Förderer des Technischen Hilfswerks e.V. - Ortsverein Nordhorn - kurz die Nordhorner THW-Helfervereinigung.

Die Helfervereinung verfolgt auschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke - insbesondere durch Förderung des Zivil- und Katastrophen schutzes, sowie der Jugendarbeit.

Die Nordhorner Helfervereinigung ist Mitglied der THW Landeshelfervereinigung Niedersachsen e.V. und wird durch diese in der THW-Bundesvereinigung e.V. vertreten.

Auf örtlicher Ebene wird überwiegend die Arbeit des THW Nordhorn durch Beschaffung zusätzlicher Geld und Sachmittel unterstützt und weiterentwickelt. Speziell im Bereich der örtlichen Gefahrenabwehr, können nicht immer alle Aufgaben mit dem vom Bund zur Verfügung gestellten Material bewältigt werden, so dass hier die Helfervereinigung die Ausrüstung verbessert und ergänzt.

Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Förderung der Jugendarbeit. Mit großem Engagement soll erreicht werden, dass dem THW ein qualifizierter und motivierter Nachwuchs gesichert wird. Dieser ist später in der Lage Verantwortung zu tragen und innerhalb des THW Führungsaufgaben zu übernehmen.

Überörtlich vertreten die Landes- bzw. Bundeshelfervereinigung die Interessen der rund 80.000 THW-Helferinnen und -Helfer gegenüber Politik und Wirtschaft. Es wird zu allen gesetzlichen und anderen Regelungen, welche die Aufgaben des THW und den Katastrophenschutz allgemein direkt oder indirekt betreffen, Stellung genommen.

Auch die 2004 aus der Taufe gehobene THW-Stiftung basiert auf der Arbeit der THW-Bundesvereinigung.



Was haben wir bereits erreicht?

Vielerlei Ausstattung konnte nur durch die Hilfe der Helfervereinigung finanziert und unterhalten werden. Da eine komplette Liste eine Lange wäre, hier nur ein kleiner Auszug der durch die Helfervereinigung in Nordhorn realisierten Projekte:

Übernahme und Unterhalt des Übungsgeländes Hesepe (siehe auch Geschichte des Übungsgeländes). Hierzu gehören auch ein Großteil der stetigen Erweiterungen, wie zum Beispiel:
        Errichtung der "Spinne", einer weiträumigen Kriechstrecke
        Anlage eines Übungsgewässers
        Anschaffung eines Kesselwagens für die Gleis-Übungsanlage
        etc.
Bau einer Fahrzeughalle auf dem Gelände der Unterkunft
Übernahme eines Hanomag AL-28 in den OV Bestand nach dessen Ausmusterung und Übergabe an die Jugend
Kauf und Unterhalt eines dringend benötigten Mannschafts-Transportes VW T4 für Jugend und Helferschaft

Weitere Ziele die durch die Landes- und Bundesvereinigung erreicht wurden sind:

die kostenlose Bereitstellung durch das THW von Fahrzeugen für die Jugendarbeit
das Angebot von regelmäßigen Seminaren für die Mitglieder
eine ergänzende Haftpflicht- und Unfallversicherung für die Mitglieder
Aquise von vielerlei Sach- und Geldspenden zur Unterstützung der Helfervereinigungen und somit zur Unterstützung des THW bei der Erfüllung seiner Aufgaben.

Ansprechpartner

Vorsitzender der Helfervereinigung Nordhorn e.V.
Lars kleine Lögte
lars.kleine.loegte@thw-nordhorn.de