17.12.2017, von David Pretzel

Neue Fahrzeughalle für das THW Nordhorn

Nach dem ersten Spatenstich

Mithilfe von Sponsoren und Spendengeldern konnte der Förderverein THW Helfervereinigung Nordhorn e.V. eine neue Fahrzeughalle für den THW Ortsverband Nordhorn einweihen.

 

Die Einweihungsfeier fand am 2. September im Anschluss an den Festakt zum Führungswechsel beim Ortsverband Nordhorn statt.

 

Neben THW- Hauptamtlichen und Lokalpolitikern konnten sich die geladenen Gäste und Sponsoren ein Bild von der fertigen Halle machen.


Ende 2015 konnten die Nordhorner Kameraden eine Stahlhalle bei der Firma Naber in Nordhorn abbauen und zum Unterkunftsgelände transportieren. Zunächst galt es aber einen Teil eines Nachbargrundstückes als Parkfläche herzurichten. Dieses Gelände hatte die Stadt Nordhorn dem THW zur Verfügung gestellt.

 

Nach den Parkplatzarbeiten konnte im laufe des Jahres 2016 das Fundament für die neue Halle erstellt werden. Im Spätsommer 2016 wurden die ersten Stahlträger aufgestellt.

 

Nach ziemlich genau einem Jahr ehrenamtlicher Arbeit, konnte die Halle ihrer Bestimmung übergeben werden.


Hervorzuheben gilt, das die Planung und Bauleitung durch eine handvoll eigener Kameraden freiwillig in ehrenamtlicher Arbeit vollzogen wurde. Dabei wurden sie von allen Helferinnen und Helfern des Nordhorner Ortsverbandes unterstützt.

 

In 4000 Stunden wurden Fundamente gegossen, Leitungen verlegt und das Stahlgerüst der Halle wieder aufgestellt. Die Dachfläche wurde neu eingedeckt und die Wände verkleidet. Danach wurde ein Großteil des Hofes neu gepflastert sowie der Hallenboden. Die Elektro-Arbeiten wurden selbstständig ausgeführt und neue Hallentore montiert.


Dem Fachwissen aus ihrem beruflichen Alltag der verschiedenen Mitwirkenden und ihrem ehrenamtlichen Engagement ist es zu verdanken, dass diese Arbeiten komplett in Eigenleistung ausgeführt werden konnten. Mithilfe von verschiedenen Sponsoren wurden gut 25000 Euro investiert.

 

Neben Kosten für Genehmigungen und Baumaterialien, wurden davon auch unter anderem Betriebsstoffe für die geliehenen Maschinen und Verpflegung für die Helferinnen und Helfer beschafft. Ein Großteil der Kosten, nämlich rund 8000 Euro, konnte durch eine eine vorangegangene Crowdfunding Aktion mit der Grafschafter Volksbank beglichen werden.


In der 17 Meter breiten und 14 Meter tiefen Halle finden nun die Fahrzeuge der Fachgruppe Elektroversorgung und Logistik Verpflegung Platz. Eine andere Fahrzeughalle steht nun alleine für die Fahrzeuge der Jugendgruppe zur Verfügung.


VIELEN DANK an dieser Stelle nochmal an alle Mitwirkenden, die dieses Bauprojekt ermöglicht haben!

 


  • Nach dem ersten Spatenstich

  • fertiges Fundament

  • Grundgerüst

  • Wände und Dach

  • Boden und Torportale

  • Seitenwand und vorderes Dach

  • Pflasterarbeiten Hof

  • Pflasterarbeiten Hallenboden

  • Pflasterarbeiten Hallenboden

  • Fassadenverkleidung

  • Fertig!

  • Luftbild der fertigen Halle

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: