25.03.2015, von André Hömberg

Zwei Helfer absolvieren Lehrgänge an der THW-Bundesschule

Neben einer Grundausbildung, die jeder THW-Helfer durchlaufen muss, erfolgt in den Bergungs- und Fachgruppen die Fachausbildung. Darüber hinaus benötigt das THW Spezialisten, deren Ausbildung entweder auf regionaler Ebene in Bereichsausbildungen (Atemschutz, Kraftfahrer, Sprechfunk) oder auf Grund ihres Schwierigkeitsgrades an den THW-Bundesschulen in Hoya bei Bremen oder Neuhausen bei Stuttgart erfolgt. Bereits im ersten Quartal diesen Jahres haben zwei Helfer des THW Nordhorn an solchen Lehrgängen teilgenommen.

Im Januar absolvierte Oliver Mücke, Gruppenführer der 2. Bergungsgruppe, den Führungsteil des Unterführerlehrgangs Bergungsgruppe an der THW-Bundesschule in Hoya.

In dem fünftägigen Lehrgang ging es unter anderem um die Aufgaben des Technischen Zuges, der Bergungsgruppe und des Unterführers, das Führungssystem des THW, Einsatzgrundsätze, Bedeutung und Anwendung der Führungsmittel, Einsatzplanung, Einsatzdurchführung und Einsatzdokumentation sowie Erkundung von Einsatzstellen. 

So wurden in praktischen Übungen immer wieder Befehle geschrieben, Lagevorträge vorbereitet und Lagekarten erstellt. Weiterhin wurde eine Erkundungsübung im Stadtgebiet von Hoya durchgeführt. Am vorletzten Lehrgangstag stand die schriftliche Prüfung an. Schließlich wurde der Bereich CBRN (Chemisch-Biologisch-Radioaktiv-Nuklear, bekannter unter dem Begriff ABC-Schutz) bearbeitet und schriftlich geprüft.

Ebenfalls an der THW-Bundesschule in Hoya ließ sich André Hömberg, Fachhelfer der 1. Bergungsgruppe, zum Maschinisten Stromerzeugungsaggregat ausbilden. Am ersten der drei Lehrgangstage erfolgte ein Einstieg in die Grundlagen der Elektrotechnik, die Gefahren von Strom, den Aufbau und Arbeitsweise von Stromerzeugern, Sicherheitsregeln und Unfallverhütungsvorschriften. 

Die weitere Ausbildung fand bei Temperaturen um den Gefrierpunkt an den Stromerzeugungsaggregaten der Bundesschule statt. Darunter waren der 50-KVA-Stromerzeuger der 2. Bergungsgruppe und der 20-KVA-Lichtmastanhänger der Fachgruppe Beleuchtung. Ebenfalls wurden die Auslösung des Isolationswächters und die Beseitigung dieser Störung demonstriert. Am letzten Lehrgangstag wurde das erworbene Wissen in einer kleinen schriftlichen Prüfung abgefragt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: