04.03.2018, von André Hömberg

„Verstanden – Ende“ – Acht neue Sprechfunker im Regionalbereich Lingen

Der sichere Umgang mit dem BOS-Sprechfunk und wie man einen Funkspruch richtig absetzt, sollte jeder THW-Helfer beherrschen. Daher fand am vergangenen Freitag und Samstag im Ortsverband Nordhorn eine Sprechfunkbereichsausbildung statt, an der acht Helfer aus den Ortsverbänden Nordhorn und Quakenbrück teilgenommen haben.

Die beiden Ausbilder Ihno Freese und André Hömberg führten die angehenden Sprechfunker in die Rechtsgrundlagen, den physikalischen und technischen Grundlagen von Funkwellen, Schutzmaßnahmen, Einweisung in die analogen und digitialen Sprechfunkgeräte, Einführung in den TETRA-Digitalfunk, Betriebssprache und Verkehrsabwicklung, Funkrufnamenregelung, die Grundlagen der Nachrichtenübermittelung und das Führen der Betriebsunterlagen ein.

Zum Schluss mussten die Teilnehmer das erlernte Wissen in zwei Funkübungen unter Beweis stellen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: