18.07.2021, von David Pretzel

Hochwassereinsatz in Düsseldorf

Update: Einsatz Tag vier.   Am heutigen Sonntagnachmittag sind unsere Helfer von Ihrem Einsatz in Düsseldorf wohlbehalten zurückgekehrt. Auch die Helferinnen und Helfer aus unseren Nachbarortsverbänden des Regionalbereiches Lingen sind auf dem Rückweg. Bereits gestern Abend sind ein Teil unserer Helfer aus dem Einsatzgebiet abgereist. Für die verbliebenen Helfer galt es gestern und bis tief in die vergangene Nacht noch weitere Einsatzaufträge abzuarbeiten.

Fotos: THW OV Nordhorn

Zusammenfassung


In der Nacht auf vergangenen Donnerstag wurden wir durch die THW-Regionalstelle Lingen alarmiert. Unverzüglich wurden die Nordhorner Helferinnen und Helfer durch den Ortsbeauftragten und den Zugführer nach ihrer sofortigen Verfügbarkeit abgefragt.


Wie berichtet, haben sich daraufhin um drei Uhr in der Nacht acht Helfer im Ortsverband getroffen. Mithilfe weiterer Helfer wurde Material verladen.

 

Mit dem Gerätekraftwagen (GKW) und einem Mannschaftstransportwagen (MTW) sind wir zum Ortsverband Osnabrück gefahren, um mit den anderen Teileinheiten aus dem Regionalbereich einen Einsatzverband zu bilden. Nach einem kleinen Frühstück und der Lageeinweisung durch einen THW-Zugführer aus Osnabrück, machte sich der Verband, bestehend aus um die 80 Helferinnen und Helfer mit 14 Fahrzeugen, auf in Richtung Düsseldorf.


In Düsseldorf angekommen sammelten wir uns in einem Bereitstellungsraum auf einem Parkplatz an einem Fußballstadion. Von dort aus ging es in das Schadensgebiet im östlichen Teil der Stadt. Dort hatte die Feuerwehr Osnabrück einen Einsatzabschnitt für uns eingeteilt.

 

Der Auftrag lautete Garagen und Keller auszupumpen, in denen nach den Unwettern mit Starkregen alles unter Wasser stand. Hierzu wurden von uns überwiegend Tauchpumpen eingesetzt, die durch Stromaggregate betrieben wurden. Auch Straßen in Wohnsiedlungen, Unterführungen und Tiefgaragen in dem Gebiet waren überflutet. Infolge dessen, waren die betroffenen Wohnhäuser auch ohne Strom.


Die Pumpen liefen bis in den späten Abend. Als Unterkunft für wenige Stunden Ruhe diente für den Einsatzverband eine Sporthalle einer Schule. Am Freitagmorgen um sieben Uhr ging es wieder mit neuen Einsatzaufträgen in das uns zugeteilte Wohngebiet. Den ganzen Tag haben wir in kleinen Trupps Straßenzug um Straßenzug abgearbeitet, da in so gut wie jedem Keller der Wohnhäuser noch Mengen an Wasser standen.


Am Samstagmittag wurde uns eine andere Einsatzstelle zugeteilt. Hier haben wir Wasser aus großen Kellerabteilen eines Mehrparteienwohnhauses gepumpt. Am Abend ist ein Teil unserer Helfer bereits wieder in Nordhorn angekommen. Bis nach Mitternacht folgten für die verbliebenen Helfer weitere kleine Aufträge in Düsseldorf bei denen unsere Pumpen zum Einsatz kamen.


Am Sonntagmittag sind alle THW-Einsatzkräfte des Regionalbereiches Lingen, die in Düsseldorf tätig waren, abgerückt. Unsere Helfer kamen am frühen Nachmittag wieder in Nordhorn an. Unser Einsatz ist hiermit beendet und weitere Anforderungen liegen aktuell nicht vor. Nun heißt es noch das eingesetzte Material zu warten und zur reinigen.



In eigener Sache:


Wir wünschen den Einsatzkräften vor Ort und in den anderen betroffenen Gebieten weiterhin gutes Gelingen und Durchhaltevermögen!


Alles Gute den betroffenen Anwohnern, die trotz Ihrer Situation kleine Snacks und Getränke an die Einsatzkräfte verteilt haben.


Danke für die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Düsseldorf, den Stadtwerken, den Ordnungsbehörden und den Hilfsorganisationen im Hintergrund.


Wir bedanken uns bei den Arbeitgebern, die unsere Helfer von der Arbeit freigestellt haben, damit diese in den Einsatz fahren können.


Vielen Dank für die vielen Kommentare hier bei Facebook rund um das Einsatzgeschehen.


Hinweis: Bitte seht von gut gemeinten Spendenanfragen für Betroffene an dieser Stelle ab. Diese können wir als THW weder verarbeiten noch weiterleiten. Es gibt andere offizielle Anlaufstellen in dem Bereich, sowie zahlreiche privat organisierte Maßnahmen. Vielen Dank für eure Hilfsbereitschaft und euer Verständnis!


(Fotos: THW OV Nordhorn)

 


  • Fotos: THW OV Nordhorn

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: