13.04.2014, von André Hömberg

Grundausbildung erfolgreich beendet - 2 neue Helfer im Ortsverband Nordhorn

Am vergangenen Samstag fand in Nordhorn die Abschlussprüfung der Grundausbildung (Grundscheinprüfung) des THW-Geschäftsführerbereichs Lingen statt, dem insgesamt 10 Ortsverbände angehören. 20 Prüflinge aus den Ortsverbänden Papenburg, Meppen, Lingen, Melle, Nordhorn und Bad Essen mussten ihr Wissen in einer theoretischen und praktischen Prüfung unter Beweis stellen und am Ende des Tages konnten 18 von ihnen aus den Händen vom Prüfungsleiter Rouven Nock aus Cloppenburg die begehrte Urkunde in Empfang nehmen.

Am Samstag (12.04.) war es wieder soweit und die erste von insgesamt zwei Grundscheinprüfungen in diesem Jahr fand statt. Bis 8 Uhr füllte sich die Unterkunft des Ortsverbands Nordhorn mit den Prüflingen, Prüfern und Stationshelfern aus den teilnehmenden Ortsverbänden. Nachdem man durch ein Frühstück gestärkt war, wurde es für die Prüflinge ernst. Im Unterrichtsraum absolvierten sie die theoretische Prüfung. Währenddessen fuhren die Prüfer und Stationshelfer auf das Übungsgelände des THW Nordhorn, um die praktische Prüfung vorzubereiten.

Gegen 9 Uhr war es dann soweit und das Prüfungsgeschehen wurde auf das Übungsgelände im Ortsteil Hesepe verlegt. An sechs Stationen mussten nun die angehenden Helfer zeigen, was sie in der mehrmonatigen Grundausbildung gelernt haben. Dazu gehörten unter anderem der sichere Umgang mit dem Trennschleifer und dem hydraulischen Rettungssatz (Schere/Spreizer), ablöschen einer Personen mittels einer Decke, absichern einer Unfallstelle und die Inbetriebnahme eines Greifzuges und eines Hebekissensatzes. Zusätzlich musste eine Teamprüfung absolviert werden, wo vier Prüflinge eine gemeinsame Aufgabe zu erfüllen hatten.

Als schließlich gegen 16 Uhr der letzte Prüfling sein Station absolviert hat, wurden die Prüfungsbögen ausgewertet und am Ende konnten 18 von ihnen den Urkunde über die bestandene Grundscheinprüfung aus den Händen vom Prüfungsleiter Rouven Nock in Empfang nehmen. Er gab den neuen Helfern auf dem Weg, dass sie das breite Angebot an Aus- und Fortbildungen, die das THW bietet, nutzen sollten. Zum Schluss bedankte er sich bei allen Helfern, die als Prüfer oder Stationshelfer mitgefahren sind und insbesondere an den OV Nordhorn für die Vorbereitung und die Fachgruppe Logistik Verpflegung für die sehr gute Versorgung der Helfer an diesem Tag.

Unter den neuen Helfern befinden sich auch die Nordhorner Maik Gräßer und Marvin Küpers, die von den Ausbildern Marcus Hilkenbach und Robert Neumeister in einer mehrmonatigen Ausbildung auf diese Prüfung vorbereitet wurden. In den nächsten Wochen werden sie dann einer der Bergungs- oder Fachgruppen zugewiesen und verstärken damit den Technischen Zug des OV Nordhorn.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: