13.09.2020, von David Pretzel

Einsatzrückblick „Moorbrand“ in Meppen

Anfang September 2018 kam es bei Tests auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle 91 (WTD 91) der Bundeswehr in Meppen zu einem Brand. Hier waren große Moor (Torf)-Flächen betroffen. Zumeist gab es starke Schwelbrände im Boden.

Zahlreiche Großpumpen des THW förderten das Löschwasser über das weitläufige Gelände der Bundeswehr. Quelle: THW/Maximilian Christ

Am Mittwoch, dem 12. September 2018 begann der Einsatz für externe Feuerwehrkräfte.

 

Am 13. September, also vor genau zwei Jahren, begann der große THW-Einsatz, welcher allen Beteiligten sowie den Anwohnern noch gut im Gedächtnis sein dürfte.

 

Dieser Einsatz mit hunderten THW-Helferinnen und Helfern, Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen, sollte fünf Wochen andauern und wurde durch großes Medieninteresse begleitet.


Eine der Hauptaufgaben das THW war die Löschwasserförderung mit zahlreichen Großpumpen aus ganz Deutschland. Vom Ortsverband Nordhorn waren seit dem ersten Einsatztag alle Einheiten im Einsatz und in den darauffolgenden Tagen mit vielerlei Aufgaben beauftragt.


Unsere Einsatzaufträge waren unter anderem:

Verpflegung von Einsatzkräften durch die Fachgruppe Logistik/Verpflegung (mehrere Anforderungen).

    Mitarbeit an dem Verlegen von Schläuchen zur Wasserversorgung durch die Bergungsgruppen.

    Mitarbeit in der Führungsstelle/Fernmeldezentrale beim Aufbau des

    Bereitstellungsraumes 500 (BR500).

    Bereitstellen einer „mobilen Werkstatt“ mit dem Gerätekraftwagen 1 (GKW 1).

    Unterstützung beim Aufbau des Feldlagers "BR500" durch die Fachgruppe Elektroversorgung und eine Bergungsgruppe und Bereitstellung einer Netzersatzanlage.

Mehrere Tage Beteiligung beim „Rund um die Uhr“ Fahrdienst für Einsatzkräfte zwischen Feldlager, Einsatzstellen und Verpflegungsstellen, sowie Kurierfahrten.

Transportfahrten mit mehreren LKW um unter anderem das Feldlager des BR500 zu verlegen.

Mitarbeit in der Küchenverwaltung durch die Fachgruppe Logistik/Verpflegung.

 

Hier kommt ihr zu unserer Link-Sammlung von unter anderem eigenen Berichten und Zeitungsartikeln, die während des Einsatzes entstanden ist:

https://bit.ly/2ZxlGJy 

 

(Hinweis: In den Medien und im allgemeinen Sprachgebrauch über den Einsatz wurde häufig der Begriff „Moorbrand“ verwendet. Dabei bestehen die betroffenen Flächen zum großen Teil aus Torfboden.)

Foto: Zahlreiche Großpumpen des THW förderten das Löschwasser über das weitläufige Gelände der Bundeswehr. Quelle: THW/Maximilian Christ

 


  • Zahlreiche Großpumpen des THW förderten das Löschwasser über das weitläufige Gelände der Bundeswehr. Quelle: THW/Maximilian Christ

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: