09.03.2020, von David Pretzel

Ein neuer „Bulli“ für die THW-Jugend Nordhorn

Erinnert ihr euch noch an das Crowdfunding-Projekt der Grafschafter Volksbank eG Ende letzten Jahres? Auf ihrer Internetpräsenz „Viele schaffen mehr“ stellte die Grafschafter Volksbank im Herbst 2019, zusammen mit der THW-Helfervereinigung Nordhorn e.V., ein Projekt zum Sammeln von Spenden für einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) für die Jugendgruppe des THW Ortsverbandes Nordhorn ein. Nun wurde das neue Fahrzeug nach erfolgreicher Finanzierung übergeben.

Fotos: David Pretzel/THW OV Nordhorn

Am vergangenen Freitagnachmittag wurde die Jugendgruppe unter dem Vorwand, dass eine Einsatzübung für die erwachsenen Helferinnen und Helfer vorbereitet würde, zur Unterkunft gebeten.

 

 

 

 

 

Ein Großteil der Jugendlichen sollte dabei als Verletztendarsteller agieren. Nach einer kurzen Wartezeit wurde draußen vor der Unterkunft wie immer ein „Antreten“ (Aufstellung der Jugendgruppe mit den Betreuern, um über anstehende Termine, Neuigkeiten oder den Ablauf der gerade stattfindenden Ausbildung zu informieren) durchgeführt.


Während die Betreuer den Jugendlichen die fiktive Übung erklärten, fuhr ein weißer Mercedes Benz Sprinter auf den Hof, beklebt im THW-Design. Spätestens als Jugendbetreuer Ihno Freese und Mitinitiator und ehemaliger Junghelfer Arne Hüsemann, sowie Vertreter der Grafschafter Volksbank, aus dem Transporter ausstiegen, wussten die Anwesenden Bescheid, dass hier irgendwas anders ist. Natürlich löste Betreuerin Tanja kleine Lögte die Situation auf, dass es heute keine Übung gäbe und das hier die Fahrzeugübergabe aus dem Crowdfundig-Projekt ist.


Die Vertreter der Grafschafter Volksbank, Verena Bloemen (Kundenberaterin Freie Berufe und Institutionen) und Michael Weggebacker (Bereichsleiter Vertriebsmanagement), gratulierten der Jugendgruppe zu ihrem neuen Fahrzeug und übergaben ein Schild mit der erbrachten Summe der Spendenaktion.

(Foto 4, 1. und 4. von links) 


Mit 285 Unterstützern kamen in gut vier Monaten 7.703 Euro (von angepeilten 5.000 Euro) zusammen und die Bank gab 1490 Euro dazu (pro Spende fünf Euro). Damit konnte der gebrauchte Transporter erworben  und ungefähr die Hälfte der Anschaffungskosten beglichen werden. Der andere Teil stammt aus eigenen Mitteln der Jugendgruppe.


Die Neuanschaffung war nötig, weil ein bisheriges Fahrzeug, ein VW T4, bereits über 20 Jahre alt und immer mal wieder reparaturbedürftig ist. Um mit den über 40 Kinder und Jugendlichen Ausbildungsdienste und Freizeitaktivitäten durchführen zu können, braucht es zuverlässige Transportmittel.


Der Sprinter wurde bereits zugelassen und von der Firma GIRO Werbedesign aus Lohne im THW-Fahrzeug-Design beklebt. Zu einem späteren Zeitpunkt wird das Fahrzeug mit einer Sondersignalanlage, bestehend aus einem Blaulichtwarnbalken und Signallautsprechern, ausgestattet. Weiterhin wird eine Funkanlage eingebaut, damit das Fahrzeug auch im Einsatzfall von den aktiven Helferinnen und Helfern benutzt werden kann. Das Fahrzeug verfügt über acht Sitzplätze, einen großen Laderaum und eine Anhängerkupplung.


Nachdem die Jugendlichen und die anwesenden Vertreter der Helfervereinigung sowie der Ortsbeauftrage sich das Fahrzeug angeschaut hatten, wurde mit allen Beteiligten noch ein Gruppenfoto gemacht.


Zum Ende der Übergabeveranstaltung hatten die Jugendbetreuer für die Jugendgruppe einen mobilen Pizzaimbiss bestellt, als „Entschädigung“ für die lange Wartezeit und das ausnahmsweise notwendige „Anlügen“ im Zusammenhang mit der fiktiven Übung.


Hiermit sagt die "THW-Helfervereinigung Nordhorn e.V." im Namen der "THW-Jugend Nordhorn e.V." DANKE an alle Unterstützungen des Crowdfunding-Projektes der Grafschafter Volksbank für das neue Fahrzeug der Jugendgruppe!


Ein Termin für den auf der Projektseite angekündigten THW-Informationsnachmittag für Unterstützer mit besonderen Einzelspenden wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

 

 

Technische Daten


Hersteller: Mercedes Benz

Baureihe: Sprinter

Leistung: 110 kW (150 PS)

Hubraum 2148 ccm

Höchstgeschwindigkeit 162 km/h

zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg

Sitzplätze: 1+7

Baujahr 2010

Preis (gebraucht): 13.000 Euro



(Anmerkung des Autors: Die Neuanschaffung ist ein Sprinter von Mercedes Benz. Viele Kleintransporter werden aber umgangssprachlich „Bulli“ genannt. Diese Bezeichnung meint allerdings eigentlich die Transporterserie von Volkswagen.)



 


Weitere Informationen:

 

Link zur Projektseite der Grafschafter Volksbank: http://bit.ly/2IuMbGD

 

Link zum Bericht der Grafschafter Nachrichten: http://bit.ly/2Q1R3XL

 

 

Fotos: David Pretzel/THW OV Nordhorn

 



  • Fotos: David Pretzel/THW OV Nordhorn

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: