22.08.2018, von David Pretzel

Eigentumssicherung nach Wohnhausbrand

Foto: David Pretzel/THW OV Nordhorn

Am späten Dienstagabend sind wir von der Polizei Nordhorn zu einer Eigentumssicherung alarmiert worden.

 

Im Nordhorner Stadtteil Bussmaate galt es eine Doppelhaushälfte zu sichern, in der die Feuerwehr Nordhorn zuvor einen Großbrand (B4) gelöscht hatte.


Unser Auftrag war es, mehrere Fenster und Türen im Erdgeschoss mit Holzplatten zu verschließen.

 

 

Dieses dient im Allgemeinen dazu, um unbefugtes Betreten zu verhindern, um die Einrichtung zu schützen und polizeiliche Ermittlungen zu ermöglichen.

Weiterhin gibt es eine Reihe von Gefahren nach einem Brand, zum Beispiel durch zerstörte Gebäudestruktur.


Die Maßnahmen wurden routiniert und schnell erledigt. Wir führen für solche Einsätze einen Rollwagen mit Holzplatten, Schrauben und akkubetriebenen Sägen und Bohrmaschinen mit.


Eingesetzt waren zehn Helfer mit dem Mehrzweckkraftwagen (MZKW) und einem Mannschaftstransportwagen (MTW) mit Anhänger. Der Einsatz war nach 2 Stunden beendet.


  • Foto: David Pretzel/THW OV Nordhorn

  • Foto: David Pretzel/THW OV Nordhorn

  • Foto: David Pretzel/THW OV Nordhorn

  • Foto: David Pretzel/THW OV Nordhorn

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: