02.12.2018, von David Pretzel

Zwei Einsätze in einer Nacht

Foto: Julian Boll/THW OV Nordhorn

Am Samstagabend wurden wir um 21:40 Uhr von der Rettungsleitstelle Ems-Vechte alarmiert.

 

In der Hauptstraße war eine verglaste Schiebetür eines Geschäftes defekt.

 

Um unbefugten Zutritt zu den Geschäftsräumen zu verhindern und Gefahr durch kaputte Glasscheiben für Passanten zu vermeiden, wurde die Glasfront mit Holzplatten verschlossen.

 

 

Eingesetzt waren vier Helfer mit dem Mehrzweckkraftwagen (MZKW).


 

 

Genau zwei Stunden nach der ersten Alarmierung ertönten die Digitalen Meldeempfänger (DME) erneut. Da sich aus dem vorherigen Einsatz noch Helfer an der THW-Unterkunft befanden, konnten wir schnell ausrücken.


Einsatzort war ein Mehrfamilienhaus in der Württemberger Straße. Dort hatte es zuvor einen Feuerwehr- und Rettungsdiensteinsatz gegeben. Angefordert wurden wir von der Polizei Nordhorn.

 

Durch eine Explosion in einer Wohnung waren sämtliche Fensterscheiben zerstört. Ein großes Fenster war samt Rahmen aus dem Mauerwerk gedrückt worden. Hier haben wir die Fensteröffnungen ebenfalls durch Holzplatten verschlossen.


Der Einsatz war gegen 1:30 Uhr beendet. Im Einsatz waren acht Helfer und der Mehrzweckkraftwagen (MZKW).

 

Fotos: Julian Boll/THW OV Nordhorn

 

 


  • Foto: Julian Boll/THW OV Nordhorn

  • Foto: Julian Boll/THW OV Nordhorn

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: